zurück
 
 

Urlaub jetzt buchen

 
 

Porto Azzurro

Porto Azzurro, antiker Fischer- und Bauernort, ist das Herz der Mondänität der Insel Elba, und einer der berühmtesten Badeorte.

Von der Festung San Giacomo überragt, ist Porto Azzurro, alter Fischer- und Bauernort, das Herz der Mondanität der Insel Elba, heute einer der berühmtesten Badeorte.

Porto Azzurro, Zentrum der östlichen Küste der Insel Elba, liegt in einer kleinen Bucht des tiefen Mola-Golfes und wird von Süden von der 1678 von den Spaniern erbauten Festung Focardo bewacht. Es gehört dank seiner Schönheit und seines gut geschützten und ausgestatteten Hafens für Freizeitboote zu den bekanntesten und meist besuchten Orten der Insel,. Im Osten der Ortschaft herrscht auf einem Vorgebirge sternförmig und mächtig die erhabene Festung San Giacomo di Longone (Longone und Porto Longone waren die alten Namen von Porto Azzurro). Die Festung, inzwischen zur Haftanstalt eingerichtet, wurde 1603 von Philipp III. von Spanien nach einem Projekt des Architekten Garcia von Toledo erbaut, und um sie herum entwickelte sich der ursprüngliche Stadtkern.

Anfang des siebzehnten Jahrhunderts kamen die spanischen Truppen in Longone an, begleitet von Arbeitergruppen, die innerhalb sehr kurzer Zeit die Festung errichteten. So waren die Arbeiten bereits 1643 so gut wie beendet: fünf Bollwerke durch solide Kurtinen miteinander verbunden. In den Innenräumen befanden sich das Wohnhaus des Hofmeisters, die Unterkünfte der Offiziere und die Kasernen der Soldaten, eine Pulverkammer, eine Waffenkammer, eine Windmühle und ein Ofen. Der Umfang der Festung, die sich nach der Militärbautechnik richtet, die sich besonders in Italien während der Renaissance entwickelt hat, beträgt 2500 Meter entlang der äußeren Mauern.

Die pastellfarbenen Häuser, die den Pier säumen, bilden den ersten Eindruck, den wir von Porto Azzurro bekommen. Die Straßen der Ortschaft, leicht abfällig, treffen rund um den Matteotti -Platz zusammen, ein großer Platz, der auf das Meer blickt und auf dem das mondäne Leben der Insel stattfindet. Porto Azzurro bietet verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in die nächste Umgebung an: circa ein Kilometer nördlich, im Tal des Fosso di Riale, erhebt sich ein Pfad bis zur Wallfahrtskirche der Madonna del Monserrato. 1606 vom spanischen Gouverneur Pons y Lèon in Auftrag gegeben, wurde die Kirche 1768 erweitert. Hier wird die Statue der Madonna Nera (Schwarzen Madonna) angebetet, eine Kopie der Statue, die sich in der Wallfahrtskirche von Monserrat in Katalonien befindet.

Im Gebiet Pianetto, auf der Landstraße in Richtung Rio Marina, treffen wir auf die Piccola Miniera („Kleines Bergwerk“). Wieder aufgebaut vom Ex-Bergmann Emilio Giacomelli, ist sie nun eine originalgetreue Kopie der antiken Bergwerke Elbas. An Bord eines Zügleins kann man eine Runde in einem verstärkten Minenstollen drehen und die Etappen des Bergwerklebens ansehen. In den Räumlichkeiten sind eine Ausstellung der elbanischen Mineralprodukte und ein Labor, in dem man der Arbeit an einer Drehbank zusehen kann, untergebracht. Nicht weit davon treffen wir auf das besondere Landschaftsbild, das uns das Wasserr des Sees Terranera, der sich in der Gegend eines alten Pyritbergwerks gebildet hat, bietet. Sein Wasser ist durch den Schwefel gelb gefärbt. Die schönen Strände Porto Azzurros sind: Barbarossa, der der Halbinsel Calamita gegenüberliegt; Reale, nach Süden gerichtet; das steinige Dreieck der Pianotta, am äußeren Ende des den Hafen schütztenden Piers gelegen, und die Rossa, in engem Kontakt mit der dahinterliegenden Stadt.

 
https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/elba-baby/ https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/ECOHOTELS/ www.elbababy.it http://www.elbapromotion.it/index.cfm/de/anfahrt/faehren/ https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/elba-bike-hotels/ www.islepark.it
 
AGENZIA ILVA VIAGGI
(Autorizzazione Provincia Livorno n. 129 del 15-12-1997)
di Consorzio Servizi Albergatori
(CCIAA di Livorno REA 56478 – Albo Soc. Coop.ve n. A123701)
Calata Italia 26 - 57037 Portoferraio (LI)
Tel 0565.915555 - Fax 0565.930342
Cod. Fisc. e P.IVA 00324500495

federalberghi isola d'elbaDer 1953 gegründete Elbanischen Hotelbetreiberverbands repräsentiert 85% der Unterkunftsstrukturen der Insel Elba und gehört zum “ Federalberghi“.

Das “Consorzio Servizi Albergatori”, das auch die Reiseagentur “Ilva Viaggi” betreibt, ist eine 1979 auf Anregung des Elbanischen Hotelbetreiberverbandes der Insel Elba entstandene kooperative Gesellschaft, zu der zirka 180 touristische Einrichtungen wie Hotels, Apartmentanlagen, Ferienwohnungen- und häuser, Bed and Breakfasts und Restaurants gehören. Es repräsentiert eine Unterkunftskapazität von zirka 12.000 Schlafplätzen.

 
MEMBERS AREA | PRIVACY POLICY und RECHTLICHE HINWEISE © Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten - Made with love in WINTRADE Wintrade WebAgency