zurück
 
 

Urlaub jetzt buchen

 
 

Die Weinstraße entlang der Etruskischen Küste

Unverschmutzte Strände und grüne Kiefernwälder, Spaziergänge und Abende in der Diskothek. Aber auch große Weine machen diese Zone in der ganzen Welt bekannt.

Eine wenige Kilometer von Bolgheri entfernte Ortschaft nennt sich La California. Vielleicht war es wirklich Schicksal, dass genau diese Zone das Kalifornien Italiens werden sollte oder, besser noch, der italienische Bordeaux. Und das dank der zwei Schwestern Della Gherardesca, die einen Incisa della Rocchetta und einen Antinori heirateten.

Mario Incisa erfand den Sassicaia, von einer bekannten Monatszeitschrift als der weltbekannteste italienische Wein bezeichnet. Lodovico Antinori erschuf einen der eindrucksvollsten italienischen Weinkeller und begann, Ornellaia zu produzieren, der 1995 von der Zeitschrift Decanter die Auszeichnung als bester italienischer Cabernet bekam.

Piero Antinori veränderte die Produktion des Rosè, der in den 70er Jahren sehr in Mode war, in einen wunderbaren Guado al Tasso, der sich sofort auf den ersten Plätzen der nationalen Weinproduktion positionierte. Neben diesen großen Weinen gibt es immer mehr junge und enthusiastische Weinproduzenten, die sehr hohe Qualitätsstufen erreichen.

So kommt es zur Entstehung der Weinstraße an der Etruskischen Küste: große Weine, junge und enthusiastische Winzer, aber vor allem ein Territorium, das sich in einem parallel zum und nah am Meer gelegenen Streifen befindet und mit allem ausgestattet ist, was ein Besucher vorzufinden nur wünschen kann:
- mittelalterliche Ortschaften, in denen das Leben in einem humanen Rhythmus verläuft
- bewaldete Hügel, in denen Begegnungen mit Wildschweinen, Rehen und Ziegen häufig sind
- Aussichten, die das Grün der Landschaft mit dem intensiven Blau des Meeres vereinigen
-eine junge und gastfreundliche Bevölkerung
- Naturbelassenes und schmackhaftes Essen lädt dazu ein, auch die Weine, Früchte dieser Erde, zu probieren

Die Weinstraße führt durch kulturell, landschaftlich und enogastronomisch wichtige Strecken in einer perfekten Verbindung von Geist und Materie:
- Montescudaio, Guardistallo und Casale
– die drei nördlichsten Gemeinden im alten Lehnsgut der Della Gherardesca.
- Montecatini Val di Cecina, Castellina Marittima
– Sitz des ehemaligen Erzabbaus zur Kupfergewinnung mit der höchsten Konzentration an Weinkellern.
- der Naturpark der Macchia von Magona zwischen Casale und Bolgheri auf dem Gebiet von Bibbona, 1635 Hektar, durchzogen von im Grün der Zedernwälder verschwindenden, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd zu nutzenden Wegen.
- Bolgheri mit seinem herrschaftlichen Schloss und den Erinnerungen an Carducci (nicht zu vergessen der kleine Friedhof von Nonna Lucia und die Zypressenallee).
- die Bolgherese-Straße, die nach Castagneto führt, ist eine der beeindruckendsten Alleen dieses Gebiets: an ihr entlang befinden sich die Weinhänge des Sassicaia und die Weinkellereien des Ornellaia und der Le Macchiole. Einige nahe der Straße gelegene Ölmühlen bieten eine lehrsame Pause an und informieren über die Herstellung des kaltgepressten Olivenöls (olio extravergine di oliva). Castagneto Carducci, landwirtschaftliches Zentrum seit dem Mittelalter, schaut auf eine Landschaft aus Olivenhainen, Weingärten, Wäldern und Macchiaflächen, d ie im Westen begrenzt wird vom intensiven Blau des Tyrrhenischen Meeres.
- zwischen Sassetta und Suvereto, in der Qualitätsweinzone des Cornia-Tales (Val di Cornia), einer waldreichen Zone mit vielen Naturpfaden, kann man die mittelalterlichen Ortschaften Suvereto und Campiglia besichtigen, ebenso wie die Parks von Montioni und Monte Calvi, die roten Seen (Lagoni Rossi) und den mineralogisch-archäologischen Park von Campiglia mit dem Felsen von San Silvester (Rocca di San Silvestro) und die Überreste der Bergbauminen und Schmelzöfen der Etrusker.
- Piombino und die Insel Elba, von Plinius als die Insel, von der das Eisen kommt (Insula vini ferax) bezeichnet, wo der touristische Weinliebhaber sich als Jäger versuchen kann auf der Suche nach einer seltenen Flasche des echten Aleatico mit seinem intensiven Duft nach orientalischen Konfitüren und Gewürzen.

 
https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/elba-baby/ https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/ECOHOTELS/ www.elbababy.it http://www.elbapromotion.it/index.cfm/de/anfahrt/faehren/ https://booking.elbapromotion.it/index.cfm/de/focus-on/elba-bike-hotels/ www.islepark.it
 
AGENZIA ILVA VIAGGI
(Autorizzazione Provincia Livorno n. 129 del 15-12-1997)
di Consorzio Servizi Albergatori
(CCIAA di Livorno REA 56478 – Albo Soc. Coop.ve n. A123701)
Calata Italia 26 - 57037 Portoferraio (LI)
Tel 0565.915555 - Fax 0565.930342
Cod. Fisc. e P.IVA 00324500495

federalberghi isola d'elbaDer 1953 gegründete Elbanischen Hotelbetreiberverbands repräsentiert 85% der Unterkunftsstrukturen der Insel Elba und gehört zum “ Federalberghi“.

Das “Consorzio Servizi Albergatori”, das auch die Reiseagentur “Ilva Viaggi” betreibt, ist eine 1979 auf Anregung des Elbanischen Hotelbetreiberverbandes der Insel Elba entstandene kooperative Gesellschaft, zu der zirka 180 touristische Einrichtungen wie Hotels, Apartmentanlagen, Ferienwohnungen- und häuser, Bed and Breakfasts und Restaurants gehören. Es repräsentiert eine Unterkunftskapazität von zirka 12.000 Schlafplätzen.

 
MEMBERS AREA | PRIVACY POLICY und RECHTLICHE HINWEISE © Copyright 2014 - Alle Rechte vorbehalten - Made with love in WINTRADE Wintrade WebAgency