Archäologisches Stadtmuseum von Rio Elba

Das Archäologische Museum des Bergbaubezirks veranschaulicht die Geschichte ab dem dritten Jahrtausend v. bis ins Mittelalter, im östlichen Teil von Elba, stark mit dem Vorhandensein von Mineralvorkommen verbunden. Der Ausstellungsraum besteht aus einem einzigen großen Raum. Zu den ältesten im Museum ausgestellten Materialien gehören die eneolithischen Grabbeigaben der etwa 90 Ablagerungen der Grotta di S. Giuseppe, der Sammelbegräbnisstätte einer Gemeinde aus dem 3. Jahrtausend v. C: zahlreiche Flakonvasen und Schalen unterschiedlicher Größe, zusammen mit Pfeilspitzen aus Feuerstein, Jaspis und anderen Gegenständen aus Knochen und Bronze, für Jagd und "Krieg", Beweise für eine Bevölkerung, die angesichts des Ortes des alten Dorfes noch weitgehend zu entdecken ist wurde noch nicht identifiziert. Das Museum bewahrt auch die Materialien der Bronzezeit und der frühen Eisenzeit aus der Sammlung von Raffaello Foresi, einige archaische etruskische Grabbeigaben und die hellenistischen Grabbeigaben der Nekropole von Buraccio. Die Ausstellung umfasst auch einige Funde aus dem Bergbaubetrieb von San Bennato (in der Nähe von Cavo), wo Ausgrabungen die Überreste von Öfen, Tanks und Kanälen zum Waschen des Minerals zurückgebracht haben. Sehr interessant sind auch einige Stuckarbeiten der römischen Villa von Capo Castello, die auf der Landzunge von Cavo in einer Herrschaftsposition über dem Meer stand und das Ziel von Aufenthalten römischer Patrizier war. Um die Museumsroute zu integrieren, wurden 2008 die wertvollen Mineralien aus der Sammlung des Volkes von Rio hinzugefügt, die die letzten Bergleute von Rio nell'Elba der Gemeinde anvertrauen wollten, um die Geschichte der Bergwerke auf der Rieder Seite zu bezeugen und die Geschichte ihres Lebens, die untrennbar mit ihrer harten Arbeit verbunden ist.

Das Archäologische Museum des Bergbaureviers ist normalerweise von der Osterwoche bis zum 1. November für die Öffentlichkeit zugänglich. In den anderen Monaten des Jahres kann es nach vorheriger Reservierung besichtigt werden, indem Sie sich telefonisch unter 0565-962088 an den Bergbaupark der Insel Elba wenden oder eine E-Mail an info@parcominelba.it  senden

Consorzio Servizi Albergatori soc. cooperativa Progetto “ PromoElba2019” co-finanziato dal POR FESR Toscana 2014-2020