Bibliothek Foresiana

Die Stadtbibliothek Foresiana entstand mit der Schenkung ihrer Bibliothek von Napoleon I. im Jahr 1815. Um 1920 die zahlreichen Dokumente, die Mario Foresi, nach dem die Bibliothek ihren Namen verdankt, gestiftet hat, und später auch die von Giorgio Roster und Alberto Reiter. Die Bibliothek verfügt über Manuskripte und Werke von großem historischen, künstlerischen und mineralogischen Interesse auf der Insel Elba. Es gibt eine Sammlung von Werken der 500er, 600er und 700er in seltenen und kostbaren Ausgaben. La Foresiana besitzt ein bedeutendes Erbe, von dem 20.000 aus dem 16. Jahrhundert den interessantesten Kern bilden. Die Bibliothek bewahrt unter ihren Dokumenten auch das wertvolle Herbarium von Joseph Antoir. Das Herbier von Antoir, hergestellt um 1810-1830, umfasst Pflanzen von der Insel Elba, Toskana, Ägypten, Sibirien, China.

Tel / Fax: 0565.937371

Consorzio Servizi Albergatori soc. cooperativa Progetto “ PromoElba2019” co-finanziato dal POR FESR Toscana 2014-2020