Mineralienpark der Insel Elba

Der Bergbaupark, der 1991 mit dem Ziel gegründet wurde, durch Eisenabbau degradierte Gebiete umzuwandeln und die sozioökonomische Entwicklung der lokalen Gemeinschaften zu fördern, bewahrt ein geologisches, mineralogisches und historisches Bergbauerbe von unschätzbarem Wert. Ein Park im Park des toskanischen Archipels, den man zu Fuß, mit dem Fahrrad, an Bord eines Zuges oder eines Militär-Geländewagens erkunden kann, um ein Abenteuer außerhalb der Zeit, in einer surrealen Landschaft, in einem Garten mit Mineralblumen, auf den Spuren der alten Eisenbahnen und der Geschichten jener Männer, die sie gelebt, geliebt und radikal verändert haben.

Das Museum für Mineralien und Bergbaukunst befindet sich im renommierten historischen Hauptsitz der Minenverwaltung im historischen Zentrum von Rio Marina. Der Hauptraum beherbergt eine wertvolle Ausstellung von Mineralien der Insel Elba, während Sie in den anderen verschiedene Minenumgebungen sehen können, die von Experten der Industriearchäologie mit Originalmaterial aus den alten Minen originalgetreu rekonstruiert wurden.

Geöffnet von März bis Oktober: 09:00-12:30/15:30-19:00

In den anderen Monaten des Jahres kann es nach vorheriger Reservierung unter der Telefonnummer +0039 0565-962088 oder per E-Mail an info@parcominelba.it besucht werden.

Das Archäologische Museum des Bergbaubezirks widmet sich der Geschichte der Bergbauaktivitäten, die die Insel seit der Antike berühmt gemacht haben. Der Weg des Museums erstreckt sich über einen langen Zeitraum: von der späten Kupferzeit über die Etrusker- und Römerzeit bis ins späte Mittelalter. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Das Archäologische Museum des Bergbaureviers ist normalerweise von der Osterwoche bis zum 1. November für die Öffentlichkeit zugänglich.

In den anderen Monaten des Jahres kann es nach vorheriger Reservierung beim Bergbaupark der Insel Elba unter der Telefonnummer 0565-962088 oder per E-Mail an info@parcominelba.it besichtigt werden.

Consorzio Servizi Albergatori soc. cooperativa Progetto “ PromoElba2019” co-finanziato dal POR FESR Toscana 2014-2020