Gemeinde Rio

Seit 2018 ist sie zusammen mit Rio Marina wieder unter der Gemeinde Rio. Auf einem Hügel an der Nordostseite verschanzt, ist Rio nell´Elba eine der ältesten Ansiedlungen der Insel, seine Ursprünge reichen auf die Bronzezeit zurück.  Sehr interessant ist die Burg des Volterraio, die die Bucht Portoferraios überragt. Die von den Pisanern gebaute Festung, die auf den Resten einer etruskischen Akropolis erbaut ist, wurde mehrfach von den Sarazenen angegriffen, die es aber nie geschafft haben, sie zu erobern. Dank seiner Höhe (380 Meter ü.M.) war das Festungswerk ein außerordentlicher Aussichtspunkt und stellte einen Zufluchtsort für die von Feinden angegriffene Bevölkerung dar. Heute schenkt sie den Besuchern prachtvolle Panoramen. Man sollte sich nicht die antiken Waschräume, die Becken aus dem sechszehnten Jahrhundert bewahren, das Mühlental (valle dei mulini) und die Einsiedelei der Heiligen Katherina nahe Grassera, dem 1534 vom schreckenerregenden Air Ad Din, Barbarossa genannt, zerstörte Dorf, entgehen lassen. Interessant ist auch die Kirche der Heiligen Giovanni und Quirico, mehrfach während der Einfälle der Türken zerstört und jedes Mal wieder aufgebaut.

Consorzio Servizi Albergatori soc. cooperativa Progetto “ PromoElba2019” co-finanziato dal POR FESR Toscana 2014-2020