Madonna delle Grazie Strand

Der Strand ist gut geschützt durch den Golf, der ihn umgibt, und hat seinen Namen von dem alten und eindrucksvollen Heiligtum, das sich in der Nähe befindet. Da es sehr klein und nicht sehr beschäftigt ist, ist es eine sehr ruhige Gegend. Rechts befinden sich einige plattenförmige Felsen, auf denen man sich bequem hinlegen kann. An der Südwand gibt es einige künstliche Nischen, die einst von Fischern genutzt wurden, um Boote und Angelausrüstung zu deponieren. Eine kleine Straße auf der Klippe führt in wenigen Minuten nach Maretto und von hier nach Stecchi Due. Erreichbarkeit: Von Capoliveri aus folgen Sie den Schildern, die zur Wallfahrtskirche Madonna delle Grazie (3 km) und von hier zum gleichnamigen Strand führen.

Consorzio Servizi Albergatori soc. cooperativa Progetto “ PromoElba2019” co-finanziato dal POR FESR Toscana 2014-2020